Auf unserer facebook-Seite posten wir täglich Neuigkeiten aus dem Berliner Tierschutz.

 


Ihr Kontakt zu uns:

bmt e.V. Berlin

Rolf Kohnen

Schulzendorfer Str. 87
13467 Berlin

030-54085304 und 0176-20998830

gst-berlin@bmt-tierschutz.de

Telefonische Sprechzeiten
Dienstag bis Donnerstag

12.00 - 17.00 Uhr

 

Kontoverbindung:
Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.
Postbank Berlin
IBAN: DE84100100100009603107
BIC: PBNKDEFF


Der bmt e.V. Berlin

bei facebook

und bei instagram


Spende per paypal


Laut Zeitungsberichten hofft der Berliner Tierpark auf ein neues Eisbärenbaby - der bmt e.V. Berlin fordert hingegen erneut den sofortigen Zuchtstopp für Eisbären in Berlin

Die Botschaft ist so einfach wie bitter: Eisbären gehören nicht in den Zoo. Zoologen konnten schon 2003 nachweisen, dass die Größe des natürlichen Territoriums mit der Anzahl von Verhaltensstörungen und der Jungensterblichkeit in Gefangenschaft eng korreliert. Schlecht für die Eisbären: ...weiterlesen


Spendenlauf für den Tierschutz

Zicke & Icke von der "Berliner Tiertafel e.V." laufen vom 26.07. - 08.08.2017 von Berlin an die Ostsee. Den bmt e.V. Berlin und die "Berliner Tiertafel e.V." verbindet eine lange und sehr gute Zusammenarbeit.
Dabei sammeln sie jeden Tag Spendengelder für in Berlin und Brandenburg ansässige Tierschutzvereine - jeden zweiten Tag für die Berliner Tiertafel und an den anderen Tagen für andere Tierschutzvereine.


So auch für den bmt e.V. Berlin am 29.07.2017. An dem Tag bewältigten sie die Strecke von Neuruppin nach Braunsberg.

 

Wer die Beiden, bzw. den bmt e.V. mit einer Spende unterstützen möchte - die Kontoverbindung vom bmt e.V. Berlin lautet:

Verwendungszweck: Spendenlauf Zicke und Icke - bitte Ihre Adresse für die Spendenbescheinigung angeben.
Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.
Postbank Berlin
IBAN: DE84 1001 0010 0009 6031 07
BIC: PBNKDEFF

 

Die Kontoverbindung von der "Berliner Tiertafel e.V." lautet:
Berliner Tiertafel e.V.
Berliner Sparkasse
IBAN: DE24 1005 0000 0190 3531 98
IBAN: DE84 100100100009603107

 

Zur facebook-Seite der Beiden gelangen Sie hier.

 

Und ein GROßES DANKE SCHÖN an die Beiden für ihre Aktion.

Hier ein paar Eindrücke vom 29.07.


Mehr als 100.000 für ein Pferdekutschenverbot in Berlin

 

Julia Maier, u.a. ehrenamtliche Mitarbeiterin des bmt e.V. Berlin, übergab am 25.07. dem zuständigen Berliner Senator mehr als 100.000 Unterstützungsunterschriften ihrer online-Petition für ein "Pferdekutschenverbot in Berlin".
Sie und der bmt e.V. Berlin kämpfen seit langem für ein entsprechendes Verbot.


Während sich der alte SPD/CDU-Senat weigerte die Unterschriften entgegegenzunehmen, schrieb sich der neue rot-rot-grüne Senat das Verbot sogar in den Koalitionsvertrag.

Die Annahme der Unterschriften bedeutet jedoch noch kein entsprechendes Verbot, ist aber als positives Zeichen zu werten. Erstmals hat sich auch ein Berliner Senator offiziell für das Pferdekutschenverbot ausgesprochen.
Julia Maier und der bmt e.V. Berlin bleiben dran.

Das Video der Übergabe können Sie sich hier online anschauen.


Der bmt-Newsletter Juli 2017 ist erschienen

 

Liebe Tierfreunde,
unseren aktuellen Newsletter möchten wir den sogenannten „Kampfhunden“ widmen. Immer noch haben es Stafford & Co viel schwerer als ihre Artgenossen, ein neues Zuhause zu finden. Immer noch sind die Vorurteile gegen diese Hunderassen in den Köpfen vieler Menschen fest verankert. Heute möchten wir Ihnen nicht nur einige Notfälle vorstellen, die in unseren bmt-Tierheimen auf eine zweite (oder dritte) Chance warten, sondern auch über das Happy End von Rocky und Shogun berichten ...weiterlesen


Tierversuche - Was verhindert den Paradigmenwechsel?

 

Der bmt e.V. als Zuhörer im Berliner Abgeordnetenhaus

Resümee: Geld regiert die Welt und die Pharmaindustrie sieht nicht die Notwendigkeit Tierversuche zu reduzieren. ...weiterlesen


Herzlich Willkommen auf unserer neuen bmt-Haupthomepage!

Zum 29. Juni 2017 ging die neue Homepage des Bundes gegen Missbrauch der Tiere e.V. (bmt) an den Start.

Dort informieren wir Sie, zu den Aktivitäten des Gesamtvereins, der bmt-Tierheime und den Geschäftsstellen. Sie finden wissenswertes zu aktuellen Tierschutzthemen oder Hilfestellungen, wenn Sie ein Tier in Not sehen.

 

Die Homepage soll dabei informativ, aktuell und benutzerfreundlich für alle Nutzergeräte sein und wird regelmäßig erweitert.

Lob oder Kritik? Wir freuen uns über Ihr Feedback! Viel Vergnügen beim Lesen!


Das Recht der Tiere - Ausgabe Nr. 2/2017

Die neue Ausgabe unseres Mitgliedsmagazines "Das Recht der Tiere" ist erschienen.

Mit einem Bericht über die Berliner Gnadenbrottiere und Auslandstierschutz in Brasov (Rumänien). Der bmt e.V. Berlin war zwei Wochen vor Ort.

...Das Recht der Tiere Nr. 02/17 herunterladen


Die neue Tierschutzbeauftragte Berlins und der bmt e.V. Berlin

 

Erstes “kleines” Treffen zwischen der neuen hauptamtlichen Berliner Tierschutzbeauftragten (Fr. Diana Plange) und dem bmt e.V. Berlin beim Berliner Tierschutzforum.
Das “große” Treffen folgt dann später.


Der bmt e.V. Berlin bei den “TierVersuchsGegner Berlin und Brandenburg e.V.”


Geplant ist die Zusammenarbeit bei z.B. Kampagnen. Momentan läuft von den TierVersuchsGegnern folgende Kampagne:
Keine Tierversuche für Haushaltsprodukte
Die ehrenamtliche Mitarbeiterin des bmt e.V. Berlin, Julia Maier (Für ein Pferdekutschenverbot in Berlin), war auch dabei.


Deutscher Spendenrat verleiht bmt e.V. neues Spendenzertifikat


In einer feierlichen Verleihung erhielten am 30. Mai 2017 in Köln 15 Mitgliedsorganisationen des Deutschen Spendenrates das neue, erstmalig vergebene Spendenzertifikat, darunter auch der Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. (bmt).
In Berlin ist der “Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.” ebenfalls aktiv.

...weiterlesen


Treffen mit der Berliner Staatssekretärin für Tierschutz

Zu einem ersten Gedankenaustausch trafen sich Rolf Kohnen vom bmt e.V. Berlin und die Staatssekretärin für Tierschutz, Fr. Gottstein. Die Staatssekretärin ist auf Senatsebene, nach dem zuständigen Senator ,die zweithöchste Person in der „Hierarchieleiter“. Themen waren entsprechend des Koalitionsvertrages u.a. das Pferdekutschenverbot in Berlin, das Auftrittsverbot für Zirkusse mit Wildtieren, die tödliche Eichhörnchenfalle auf Friedhöfen, Tierversuche, Flugunfähigmachung von Vögeln,Tierschutzbeirat und die geplante Katzenschutzverordnung.

Es hätte noch viele Themen gegeben, doch die Zeit war leider begrenzt. Weitere Treffen sind aber angedacht.


Bevor mein Hund nicht satt wird, verzichte ich lieber auf etwas zu Essen!

Auf Initiative des bmt e.V. Berlin schaute sich der tierschutzpolitische Sprecher der bündnisgrünen Abgeordnetenhausfraktion Berlins (Stefan Taschner) die Berliner Tiertafel e.V. vor Ort an.
Der bmt e.V. Berlin kooperiert mit der Berliner Tiertafel e.V.. So werden im Sommer zwei ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Tiertafel einen mehrwöchigen Spendenlauf von Berlin zur Ostsee ...weiterlesen


Spenden für Quarantäneboxen im Tierheim Stupin

Seit 2013 unterstützt der bmt das städtische Tierheim in Stupin mit durchschnittlich 250 – 300 Hunden über seinen rumänischen Partnerverein AMP. AMP hat das Tierheim-Management übernommen und sorgt seitdem dafür, dass die Unterkünfte regelmäßig gesäubert, die Hunde mit Futter und medizinisch betreut werden. Wann immer es möglich ist, übernimmt das Victory Shelter in Brasov Hunde aus Stupin. ...zur Spendenseite


Der bmt e.V. Berlin auf dem Tierschutzfestival

Am 06.05. war der bmt e.V. Berlin mit einem Stand auf dem Berliner Tierschutzfestival in der Kulturbrauerei.

Neben Rolf Kohnen (Leiter der Berliner Geschäftsstelle) und der ehrenamtlichen Mitarbeiterin, Julia Maier (hat die online-Petition für ein „Pferdekutschenverbot in Berlin“ ins Leben gerufen), war auch unser Vorstandsmitglied, Frank Weber (auch bekannt aus „hundkatzemaus“ auf vox) mit dabei. ...weiterlesen